Stephen Chambers

Stephen Chambers

Tenor

Landestheater Detmold, Staatsoper Berlin, Scottish Opera, Glyndebourne
Hire Stephen Chambers ›
«Die Entdeckung an diesem Abend ist aber Stephen Chambers als David. Wunderschön ebenmäßig, kraftvoll und verletzlich zugleich strahlt sein Tenor.»
http://www.nmz.de/online/ein-hauch-von-sommernachtstraum-wagners-meistersinger-am-landestheater-detmold (2016)
«Last but not least gilt es Stephen Chambers zu preisen... in diesem Repertoire mit all seinen ästhetischen und technischen Anforderungen ist er voll und ganz zuhause, verfügt bis in die Höhen hinein über einen ebenmäßig geführten Tenor ohne jeden Bruch und beglaubigt auch dank seiner Bühnenpräsenz die Spannungen, mit denen Händels Titelheld konfrontiert wird.»
http://theaterpur.net/theater/musiktheater/2017/02/detmold-jephta.html (2016)
«Den Solo-Tenor sang Stephen Chambers mit geradezu spielerisch unangestrengter Höhe.»
http://www.smvpb.de/blog/j-s-bach-weihnachtsoratorium-iv-vi/ (2016)
2016Wagner: Die Meistersinger von NürnbergDavid
2016Lortzing: Zar und ZimmermannMarquis De Chateauneuf
2015Mozart: Cosi fan tutteFerrando
2015Strauss R.: Ariadne auf NaxosScaramuccio
2015Fixed positions etc.Tenor
2015Verdi: La TraviataGastone
2012Britten: Albert HerringAlbert Herring
2009Britten: The Turn of the ScrewPeter Quint

Bio


http://stephenchamberstenor.com/

New Zealand/British tenor Stephen Chambers holds a BSc in Physiology, as well as a MusB(Hons) from the University of Otago, a GPD(Opera) from the Boston Conservatory, and an MMus(Opera) from the Royal Scottish Academy of Music and Drama (now RCS).Operatic roles played by Stephen include Ferrando in Così, Albert in Albert Herring, Male Chorus in The Rape of Lucretia, Peter Quint in The Turn of the Screw, Tamino in Die Zauberflöte, Chateauneuf in Zar & Zimmermann, David in Die Meistersinger von Nürnberg.In 2010 he made his debuts at the BBC Proms as a soloist in Vaughan Williams’ Serenade to Music (BBC SSO / Runnicles), and at the Edinburgh Festival as a Trojan man in Idomeneo (SCO / Norrington).Stephen studied with Stephen Robertson while on the Opera Course and during his post as a Young Artist in Residence at the RSAMD (now RCS), as the recipient of the ABRSM International postgraduate scholarship. Stephen has also been supported by the Sir James Caird’s Travelling Scholarships Trust.Stephen has been a Britten-Pears Young Artist, is a Samling Artist & has attended the Festival d’Aix-en-Provence Summer académies.Stephen has covered roles for Scottish Opera and Glyndebourne Festival and Touring Opera. He most recently studied at the Welsh International Academy of Voice in Cardiff with Dennis O’Neill & Nuccia Focile.In 2013, Stephen was 2nd in the Veronica Dunne International Singing competition in Dublin, Ireland, where he also took the Anthony Kearns prize for best male singer & the Handel Prize. He also placed 2nd in the London Handel Competition.In 2014 Stephen was a finalist in both the Belvedere International competition & the Concorso Musica Sacra.Stephen was in the Opernstudio for the Berlin Staatsoper im Schiller Theater 2013-15. Roles for his two seasons there include Banquo (Macbeth by Sciarrino), the Messenger (Aida), 3rd Jew (Salome), Scaramuccio (Ariadne), Gastone (Traviata), Spoletta (Tosca), Melot (Tristan)Stephen is now engaged at the Landestheater Detmold where his roles include Belfiore (Die Gärtnerin aus Liebe), Alfred (Fledermaus), Chateauneuf (Zar und Zimmermann), David (Meistersinger), Jephtha (Jephtha), Toni Reichmann (Elegie für Junge liebende).





Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Bachelorstudiums in Musik und Physiologie an der University of Otago in Neuseeland studierte Stephen Chambers Musik und Oper am königlichen Konservatorium von Schottland und schloss sein Studium mit Auszeichnung ab.Ferner trägt er ein Diplom für Oper des Konservatoriums Boston. Meisterklassen besuchte er u. a. bei Siegfried Jerusalem, Thomas Allan, Grace Bumbry und Barbara Bonney. Zu seinen aufgeführten Rollen gehören Peter Quint in »The Turn of the Screw«, Tamino in »Die Zauberflöte«, Lieutenant Bonnet in »Krieg und Frieden«, Daumer in »Kaspar Hauser: Child of Europe« von Rory Boyle sowie Albert Herring in Brittens gleichnamiger Oper und Arturo in »Lucia di Lammermoor«. Im Oratorienbereich sang Chambers die Solopartien zahlreicher Werke wie Mozarts »Krönungsmesse« und »Missa brevis«, sowie dem »Magnificat« von Schubert und der »Paukenmesse« von Haydn.Auch die Kantate 172 und die »Johannes-Passion« von Bach gehören zu seinem Repertoire. Am königlichen Konservatorium von Schottland war er bei verschiedenen Wettbewerben im Bereich Oper erfolgreich. Stephen Chambers ist dreifacher Gewinner von Arienwettbewerben in Neuseeland. 2014 war er Finalist des Internationalen Hans-Gabor-Belvedere-Gesangswettbewerbs.Stephen Chambers ist von August 2013 bis Juni 2015 Stipendiat der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung am Internationalen Opernstudio der Staatsoper im Schiller Theater Berlin und war dort in folgenden Rollen zu hören: Gastone in »La traviata«, Oberrichter in »Un ballo in maschera«, der 3. Jude in »Salome«, ein Bote in »Aida«, Graf von Lerma und ein königlicher Herold in »Don Carlo«. In der Spielzeit 2014/15 singt er die Rollen des Inquisitor, Judge I, Charles Edward, Ratgoski in Leonard Bernsteins »Candide«, des Melot in »Tristan und Isolde«, Spoletta in »Tosca«, des Ersten Geharnischten in »Die Zauberflöte«, des betrunkenen Sträflings in Janáčeks »Aus einem Totenhaus« sowie Erzbischof und Cleon in Kreneks »Tarquin«.

Read More

Photos

CV & Repertoire

Musical Work Role Jump-in ready? Company Year
Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg David Immediately Landestheaters Detmold 2016
Lortzing: Zar und Zimmermann Marquis De Chateauneuf Immediately Landestheater Detmold 2016
Mozart: Cosi fan tutte Ferrando Immediately Bregenz Festival 2015
Strauss R.: Ariadne auf Naxos Scaramuccio Immediately Deutsche Staatsoper Unter Den Linden Berlin 2015
Fixed positions etc. Tenor No Landestheater Detmold 2015