Michael Hyokun Ha

Michael Hyokun Ha

Lyric Tenor

Hire Michael Hyokun Ha ›

Bio

Michael Ha wurde in Südkorea geboren und lernte zunächst Klavier und Geige, bevor er als Bariton ein Gesangstudium an der Hanyang Universität begann und als Tenor abschloss. Hier durfte er aucherste Bühnenerfahrungen sammeln. Von 2010 bis 2012 studierte er an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg bei Prof. Reginaldo Pinheiro und Hans-Peter Müller (Liedgestaltung). Dort war er unter anderem als Fenton (»Falstaff«, G. Verdi) zu erleben. Er vertiefte seine Ausbildung mitMeisterkursen bei Margreet Honig und Dame Gwyneth Jones sowie an der Internationalen Sommerakademie Mozarteum, Salzburg bei Rudolf Knoll. Neben der Opernliteratur beschäftigt er sich auch intensiv mit dem deutschen Kunstlied und dem Oratorium. 2016 gab er sein Italiendebüt als Tenor in Carl Orffs Carmina Burana. Seit 2012 ist Michael Ha am Staatstheater Braunschweig engagiert. Zu seinen Aufgaben hier zählen Partien wie Don Basilio (»Le nozze di Figaro«, W. A. Mozart), der Hohepriester (»Saul«, G. F. Händel), Aquilio (»Farnace«, A. Vivaldi), Un Incredibile (»Andrea Chenier«, U. Giordano), Nemorino (»L'elisir d'amore«, G. Donizetti) und Tamino (»Die Zauberflöte«, W. A. Mozart). Mit großem Erfolg gab er 2016 sein Rollendebüt als Duca di Mantova (»Rigoletto«, G. Verdi). März 2017 wird er die Rolle des Aladin in der gleichnamigen Oper von Kurt Atterberg singen. Im April des gleichen Jahres wird Michael Ha das erste Mal in Felix Mendelssohns »Lobgesang«, und in Padre Serafino Mari-noscis »Via Crucis« (Andora, Italien) zu hören sein.
Read More

Photos