Maria Kublashvili

Maria Kublashvili

Coloratura Soprano

Hire Maria Kublashvili ›

Bio







Maria Kublashvili was born in Georgia. From early childhood on she had a sound musical education in piano playing. She then studied opera singing at the Conservatory of Tbilisi and got her master degree there. In 2016 she got a second master degree in voice at the Art University Graz with Claudia Rüggeberg and attended masterclasses of Christa Ludwig, Michele Crider, Angelika Kirchschlager, Rudolf Jansen und Brigitte Fassbaender. She got numerous scholarships and several prizes, e.g. first prize at Accademia Belcanto (Austria) and competition for musicians and singers in Georgia, third prizes at International Montserrat Caballè competition (Spain), 30th International Competition Maria Caniglia (Italy), and International Competition at Byulbyul (Azerbaijan). She was a finalist at the 30th International Hans Gabor Belvedere Competition (Austria) and also at the International Competition Rolando Nicolosi for Lyrical Singers and accompanists (Italy) and received an award as „Successful Young Singer of Georgia“. On stage she performed in the roles of Gilda (Rigoletto) in Tbilisi and Graz, Margalita (First Love), and Norina (Don Pasquale) in Georgia, Mrs.Fluth (The Merry Wives of Windsor) in Graz, Queen of the Night (The Magic Flute) in Tbilisi, Graz, Mannheim and Basel. She also performed at song recitals in Tbilisi, Kutaisi, Tkibuli, Kiev, Lviv, Graz, Vienna and at the 6th Festival for Chamber Music in Tbilisi. Her repertory also includes the roles of Pamina (The Magic Flute), Rosina (The Barber of Seville), Lucia ( Lucia di Lammermoor), Adina ( The Elixir of Love), Giulietta ( The Capulets and the Montagues), Musetta (La Boheme), Violetta (La Traviata), Olympia (The Tales of Hoffmann) and Konstanze ( The Abduction
from the Seraglio). From 2016/2017 she is in Opera studio at the opera Cologne, where she säng the Philidel in Purcells »König Arthur« ihr Hausdebüt, gefolgt von den Partien Schäferin / Fledermaus in ­Ravels »L’enfant et les sortilèges«, Eichelhäher /Schopfhenne in »Das schlaue Füchslein«, Nannetta in Verdis »Falstaff«, Heinzelkindchen in »Die Heinzelmännchen zu Köln«, Meermädchen in Webers »Oberon«, Sopran in der Deutschen Erstaufführung von »Das Lied der Frauen vom Fluss«, Olympia in »Hoffmanns Erzählungen für Kinder«, Ein Mädchen in Schrekers »Die Gezeichneten«, Ida in »Die Fledermaus«, Venus in »Orpheus in der Unterwelt« ,Woglinde in »Das Rheingold (für Kinder)«. Contessa Armelinda in «Gli Uccellatori«.








Maria Kublashvili stammt aus Georgien, wo sie schon als Kind eine fundierte musikalische Ausbildung am Klavier erhielt. Sie studierte Gesang am Konservatorium in Tiflis und setzte ihre Studien ab 2013 an der Kunstuniversität Graz in Österreich fort. Sie erhielt zahlreiche Stipendien und errang diverse Preise, u. a. den ersten Preis beim Wettbewerb Accademia Belcanto (Österreich). 2010 wurde sie als »Erfolgreiche junge Sängerin von Georgien« ausgezeichnet. Auf der Bühne konnte man sie u. a. in den Partien der Gilda (»Rigoletto«) in Tiflis und Graz, Margalita (»Die erste Liebe«) und Norina (»Don Pasquale«) in Georgien, Frau Fluth (»Die lustigen Weiber von Windsor«) in Graz, als Königin der Nacht (»Die Zauberflöte«) in Tiflis, Graz, am Nationaltheater Mannheim, Theater Basel und beim Gut Immling Festival erleben. Liederabende in Kutaisi, Tkibuli, Kiev, Lviv, Graz, Wien und beim VI. Festival für Kammermusik in Tiflis runden ihr Spektrum ab. Seit Beginn der Spielzeit 2016.17 ist Maria Kublashvili Mitglied des Internationalen Opernstudios der Oper Köln und gab hier als Philidel in Purcells »König Arthur« ihr Hausdebüt, gefolgt von den Partien Schäferin / Fledermaus in ­Ravels »L’enfant et les sortilèges«, Eichelhäher /Schopfhenne in »Das schlaue Füchslein«, Nannetta in Verdis »Falstaff«, Heinzelkindchen in »Die Heinzelmännchen zu Köln«, Meermädchen in Webers »Oberon«, Sopran in der Deutschen Erstaufführung von »Das Lied der Frauen vom Fluss«, Olympia in »Hoffmanns Erzählungen für Kinder«, Ein Mädchen in Schrekers »Die Gezeichneten«, Ida in »Die Fledermaus«, Venus in »Orpheus in der Unterwelt« ,Woglinde in »Das Rheingold (für Kinder)«. Contessa Armelinda in «Gli Uccellatori«.








Read More

Photos

CV & Repertoire

Musical Work Role Jump-in ready? Company Year
Britten: The Rape of Lucretia Lucia Cologne Opera 2018
Bizet: Carmen Frasquita Immediately
Mozart: Die Zauberflöte Königin der Nacht (Queen of the Night) Immediately