Amelie Petrich

Amelie Petrich

Light Lyric Coloratura Soprano

Hire Amelie Petrich ›
2017Weber: Der FreischützÄnnchens
2017Mozart: Cosi fan tutteDespina
2016Donizetti: L'elisir d'amoreGiannetta
2016E.Wolf Ferrari "I Gioielli della Madonna"Stelle/1.Mädchen
2016Mozart: Die ZauberflötePapagena
2016Mozart: IdomeneoSolosopran
2015J.Offenbach "Die Prinzessin von Trapezunt"Zannetta
2007Puccini: ToscaShepherd Boy
2000Humperdinck: Hänsel und GretelTaumännchen, Sandmännchen (The Sandman),
2000Humperdinck: KönigskinderBesenbinder Kind

Bio


Die Sopranistin Amelie Petrich wurde 1989 in Hagen geboren. Sie war Mitglied im Kinderchor des Theaters Hagen und trat so schon früh mit zahlreichen kleinen Solopartien auf. Sie absolvierte ihr Bachelorstudium an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Snezana Stamenkovic, und setzt dort seit Frühjahr 2015 ihr Studium im Master Konzert/Lied und Operngesang fort.Zudem hatte sie die Möglichkeit ihre Studien im Rahmen mehrerer Meisterkurse mit Künstlern wie Rudolf Piernay, Ruth Ziesak, Burkhard Kehring, Ulrich Eisenlohr, Axel Bauni und Peter Nelson zu vertiefen.

Im Rahmen verschiedener Hochschulproduktionen trat sie u.a. als Sand-und Taumännchen in Humperdincks „Hänsel und Gretel“ und als 2. Knabe in Mozarts „Zauberflöte“ auf.Im Frühjahr 2015 war sie als „Zanetta“ in J.Offenbachs Operette „Die Prinzessin von Trapezunt“ am Theater Baden-Baden mit den Berliner-Philharmonikern zu hören. Weitere Gastverträge hatte Amelie Petrich 2015 als „Papagena“ am Theater Hagen und als Giannetta in „Elisir d’amore“ am Theater Freiburg. Dort war sie außerdem von März-Juli 2016 als Stella/1.Mädchen in der Neuproduktion „Der Schmuck der Madonna“ von E.Wolf-Ferrari unter der Leitung von GMD Fabrice Bollon zu hören. Beim „Mannheimer Mozartsommer 2016“ sang sie im Juli 2016 die „Kreterin“ in der Oper „Idomeneo“ unter der Leitung von Dan Ettinger.

Neben ihrer Operntätigkeit widmet sich Amelie Petrich dem Oratorien-und Konzertrepertoire und konzertierte dabei mit Orchestern wie den Baden-Badener Philharmonikern, dem Kurpfälzischen Kammerorchester und der Württembergischen Philharmonie Reutlingen.Sie arbeitete dabei mit Dirigenten wie Florian Ludwig, Antony Hermus, Klaus Arp, Judith Kubitz, Gerhard Markson und Ola Rudner.Amelie Petrich war Finalistin beim „Internationalen Louis Spohr Wettbewerb“ 2015 in Kassel und erhielt Stipendien des Richard-Wagner-Verbands, des Rotary-Clubs Mannheim und des Vereins “Yehudi Menuhin Live Music Now”.
Read More

Photos

CV & Repertoire

Musical Work Role Jump-in ready? Company Year
Weber: Der Freischütz Ännchens No 2017
Mozart: Cosi fan tutte Despina 1 week 2017
Donizetti: L'elisir d'amore Giannetta Immediately Freiburger Theater 2016
E.Wolf Ferrari "I Gioielli della Madonna" Stelle/1.Mädchen Immediately Freiburger Theater 2016
Mozart: Die Zauberflöte Papagena Immediately Theater Hagen Und Philharmonisches Orchester Hagen 2016